Mobil im Asyl

IMG_2527a
Westkurve an der Hans-Sachs-Straße – Ein Paradies für Kinder / Foto: so

Es ist eines der Wochenenden, an denen man am liebsten auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen möchte: im jazzigen Dreiklang durch die offenen Denkmäler zum Theaterfest. Familien sollten auf diesem Parcours unbedingt einen Abstecher in die Westkurve einplanen. Am Sonntag ab 15 Uhr wird hier für den guten Zweck gefeiert. Die Nachbarschaftsinitiative Potsdam-West lädt zum großen Kinderspendenfest. Weiterlesen

Mediterranes Flair am Salzhaff

ich surfe
Erste wacklige Versuche / Foto: so
Pepelow2
Der legendäre Sonnenuntergang am Salzhaff von Pepelow / Foto: so

Es muss nicht immer der Gardasee sein. Wer sein Surfbrett im italienischen Flair übers Wasser gleiten lassen möchte, kann das auch drei Auto-Stunden von Potsdam entfernt. „San Pepelone“ nennt sich das Sportlerparadies am Salzhaff von Pepelow. Es ist fünf Kilometer von Rerik entfernt und beschwört den mediterranen Charme mit einfühlsamer Raffinesse. Nein, dieses verwinkelte Bungalowdorf in den warmen Erdfarben des Südens ist kein Geheimtipp mehr. Wer hierher reist, ist meist Wiederholungstäter und hat immer weitere Freunde im Schlepptau. Weiterlesen

Nichts wie noch hin: zur „ImEx“

IMEX_Presse_Max_Pechstein_Sitzendes_Maedchen_Moritzburg
Max Pechsteins „Sitzendes Mädchen“ von 1910 – ein Expressionist
IMEX_Presse_Berthe_Morisot_The_Cheval_Glass
Berthe Morisots „Der Spiegel“ von 1876 – ein Impressionist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die halbe Wartesstunde vergeht wie im Fluge. Brautleute lassen sich auf den Treppen der Alten Nationalgalerie fotografieren, Kinder spielen am Brunnen Hopse. Ich schaue auf die meterlang herabfallenden Werbebanner mit Max Pechsteins “Sitzendes Mädchen“ und auf das zart hingetupfte Frauenbildnis, das die Impressionisten vertritt … Ja, aber von wem ist das eigentlich?

Der Rundgang durch diese großartige, mitreißende Ausstellung klärt auf: Von Berthe Morisot, der ersten Frau aus der Gruppe der französischen Impressionisten. In dieser exklusiven Schau „ImEx“, die leider schon in zwei Wochen zu Ende geht, treffen sich die Expressionisten und Impressionisten auf wunderbar versöhnliche Weise: die ganz Großen und auch die aus der zweiten Reihe, die zu Recht nach vorne aufrücken. Weiterlesen

Kaffee, Kinder und Krimi

ZweitwohnsitzBild
Wohlfühlcafé Zweitwohnsitz / Foto: I. Bortfeldt

Fast könnte man meinen, man säße im eigenen Wohnzimmer. Wenn man sich im gemütlichen Ohrensessel Kaffee schlürfend in seine Lektüre vertieft, vergisst man in dieser kleinen Oase schon mal, dass man nicht Zuhause ist. Das Zweitwohnsitz, Café und Buchhandlung in einem, bereichert seit knapp drei Jahren die Brandenburger Vorstadt. Weiterlesen

„Nathan“-Spendenaktion erfolgreich

Nathan der Weise kommt im Oktober in die Französische Kirche.
Nathan der Weise kommt im Oktober in die Französische Kirche.

Die Spenden-Aktion für das Theaterstück „Nathan der Weise“ , für die wir am Wochenende auch auf unserem Kultursegler-Blog geworben haben, war erfolgreich! Insgesamt kamen aus der Bürgerschaft mehr als 29 000 Euro durch 112 Einzelspenden zusammen. Zudem förderten die Landeshauptstadt Potsdam und das Land Brandenburg das Projekt. Damit steht der Inszenierung des Theaterstücks „Nathan der Weise“ zum 330. Jahrestag des Edikts von Potsdam nichts mehr im Wege. Es ist das erste Mal, dass ein Theaterstück in Potsdam anteilig über Crowdfunding finanziert wird. Weiterlesen

Sex im Spätherbst – Praunheim inszeniert

Nacktbadestrand (c) Rosa von Praunheim
Sie kennen sich von Filmarbeiten. Nun arbeiten sie auch auf dem Theater zusammen: Christiane Ziehl und Rosa von Praunheim bringen auf dem Theaterschiff „Nacktbadestrand“ zur Uraufführung. Foto: Theaterschiff

Hier geht es um Sex. Nur um Sex. „Liebeskummer wäre in meinem Alter Zeitverschwendung“, sagt die alte Dame. Für die große Liebe ist es zu spät. Aber sie möchte trotz ihrer 79 Jahre noch gesehen, berührt, gemocht werden. Dafür gibt sie Annoncen auf – und bekommt unerwartet viele Zuschriften von Männern, die gern mit älteren Frauen schlafen. „Nacktbadestrand“ von Elfriede Vavrik ist eine autobiografische Geschichte und wurde zum Bestseller. Nun bringen Regisseur Rosa von Praunheim und die Schauspielerin Christiane Ziehl das Buch in einer eigenen Bearbeitung für das Theater auf die Bühne. Am Freitag ist auf dem Theaterschiff  Uraufführung. Weiterlesen