„Afterwööörg!“: ein guter Start ins Wochenende im Babelsberger Kiez

pilzkoepfe
Pilzköpfe – musikalisch und kulinarisch. Diesen Freitag im La Strada. ©the guardian / kochbar.de

Das La Strada in Babelsberg ist eine Fundgrube für den Liebhaber italienischer Feinkost. In der Auslage lockt die Antipasti verführerisch neben einer Auswahl an Käse, Salami und verschiedenen Schinken. In den Regalen finden sich erlesene Weine, verschiedenste Pastasorten mit passendem Pesto oder duftender Espresso neben dem typischen Gebäck. Auch die arbeitende Bevölkerung im Babelsberger Kiez rund um die Karl-Liebknecht-Straße wissen, genau wie ich, das La Strada sehr zu schätzen, ist doch das tägliche Mittagsangebot – meist ein Pastagericht – eine willkommene, frische und vor allem exklusivere Alternative zu Fleischer, Asia-Imbiss oder der Babelsberger (Groß-)Küche gegenüber. Und das bei einem mehr als fairen Preis von 4,50 Euro pro Portion.

Wer ins La Strada geht, der kommt öfter. Hier kennt man sich. Betreiber Frank „Lemmi“ Lemnitz und sein Team werden von vielen Gästen persönlich begrüßt. „Lemmi“ ist neben seiner Leidenschaft für das Südländisch-Kulinarische auch ein großer Freund der handgemachten Musik. Zur diesjährigen Fête de la Musique war die Bühne vor dem La Strada quasi das Epizentrum auf der „Karli“. Seit einiger Zeit wird aber auch regelmäßig in kleinerem Rahmen gefeiert – nämlich das bevorstehende Wochenende! Jeden Freitag werden etwa ab 18 Uhr die Schallplatten aus dem Regal geholt und aufgelegt. Eine Aufschrift auf dem DJ-Tisch mit dem alten Plattenspieler darauf gibt den feierabendlichen Rahmen des Ganzen vor: „Afterwööörg!“. Zur Musik gibt es natürlich – wie sollte es anders sein – italienische Köstlichkeiten und die entsprechenden Getränke. Das alles in entspannter, ungezwungener Atmosphäre. Also genau richtig, um die Arbeitswoche zu vergessen und sich genüsslich ins wohlverdiente Wochenende zu verabschieden.

Für die ganz Eiligen: diesen Freitag, 18. September, gibt es übrigens ein Motto. Es lautet sowohl kulinarisch als auch musikalisch „Pilzköpfe“. Wer also auf englischen 60s-Rock steht und fungizide Feinkost mag, dürfte voll auf seine Kosten kommen.

Das La Strada findet ihr in der Karl-Liebknecht-Straße 133.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.