Eine Reise durch Europa – Wer mit will, sollte sich ranhalten

Musikalische Einblicke, Foto: Stefan Gloede

Es ist buntes Europa, das sich da ankündigt – ein Europa, das mitreißt, beschwingt, überrascht und neue Verbindungen wagt.

Vom 8. bis 24. Juni 2018 bringen die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci Europa zum Klingen. In über 80 Konzerten, Opern und Führungen präsentieren Künstler aus mehr als 30 Ländern Tradition und Vielfalt der europäischen Musik.

Die Idee für das diesjährige Motto liegt nahe. Welcher Ort wäre ein besserer Spiegel der europäischen Geschichte? Die Schauplätze der Musikfestspiele greifen das schöpferische Miteinander ebenso auf wie das verhängnisvolle Spiel der Mächte. Der Riss, der nach 1945 die politischen Lager teilte, ging mitten durch Potsdams einmalige Kulturlandschaft. Dass hier wieder zusammenwächst, was zusammengehört, ist ein ermutigendes Zeichen für die Lebenskraft des Europagedankens.

Wer mitreisen will durch dieses klangvolle Europa, der sollte sich schnell ein Ticket sichern. Der Vorverkauf startete bereits vor einer Woche. Dass die ersten Konzerte schon jetzt ausverkauft sind, spricht für die Qualität und Beliebtheit des Festivals.

Gleich im Eröffnungskonzert „Grenzenlos Europa!“ werden die Migrationsbewegungen von Musikern der Barockzeit buchstäblich hörbar: der Italiener Fabio Biondi und sein Ensemble kombinieren Sätze aus Werken von Komponisten diverser Nationen, deren Wege sich einst in Europa kreuzten, zu neuen Suiten und Concerti, die man so zum ersten Mal hört.

Auch zwei Musiktheater-Premieren nähern sich Europa: André Campras Ballettoper „L’Europe galante“ ist eine barocke Musicalrevue von hohem Unterhaltungswert und bietet stilechten Barocktanz auf höchstem Niveau. Alessandro Melanis Opernrarität „L’Europa“ widmet sich dem Mythos von der Entführung der Europa durch Göttervater Jupiter in Stiergestalt. Verknüpft wird die Legende mit Musik von Georg Muffat, die Stile und Nationen freundschaftlich vereint.

Ein besonderes Erlebnis für alle Hör- und vor allem Tanzlustigen verspricht auch die „Sanssouci Folknacht: Völkerball“ rund um das Orangerieschloss zu werden.

Wir freuen uns schon darauf, das kleine, in Potsdam vereinte Europa beim Fahrradkonzert zu bereisen. Dafür gibt es übrigens auch noch Karten. (so)

Das gesamte Programm und Tickets gibt’s hier.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.