KulturGarage in Werder

Clarissa Scheve und Julia Zimmermann erzählen die Geschichte von zwei Kindern, die den Grusel-Faktor von Werder an der Havel untersuchen. Foto: KulturGarage Werder
Clarissa Scheve und Julia Zimmermann sind dem Grusel-Faktor von Werder auf der Spur.
Foto: KulturGarage Werder

Werkzeug, Bretter, Ski, Flaschen, Fahrräder … in der Garage meiner Eltern gibt es alles, nur kein Platz. Vor zehn Jahren haben mein Bruder und ich dort noch unsere Geburtstagspartys gefeiert. Dann wurde mal alles in die Regale gestopft und ordentlich durchgefegt. Aber seit wir aus dem Garagen-Feier-Alter raus sind, passiert auch das nicht mehr. Ein Auto hat hier das letzte Mal vor 20 Jahren gestanden. Und trotzdem mag ich unsere Garage, weil man allerhand (wieder-)entdecken kann. Auch für meine Do-It-Yourself-Projekte findet sich hier immer noch das passende Brett oder die fehlende Schraube.

Dass Garagen nicht nur zum Zumüllen geeignet sind, beweist die KulturGarage Werder von Gabriele und Julia Zimmermann. Hier kitzelt nicht der Staub in der Nase, sondern wird vom 24. August bis 20. September 2015 Kultur gemacht.

Mutter und Tochter sind selbst kein unbeschriebenes Blatt. Julia Zimmermann ist Schauspielerin und studierte Theaterpädagogin. Gabriele Zimmermann führt seit 30 Jahren die Musikschule Zimmermann. Für die KulturGarage haben die beiden ihre Ideen und Stärken gebündelt und ein buntes Programm für Kinder und Erwachsene gestrickt. Die Blütenstadt Werder als Ort des Geschehens zieht sich dabei wie ein roter Faden durch das vielfältige Programm. In „Der Werder-Spuk“, ein Stück für mutige Menschen ab 6 Jahren, geht es beispielsweise um den Grusel-Faktor von Werder. Wie man den perfekten Obstwein herstellt und wie man Baumblütenkönigin wird, erfährt das Publikum in der Theatershow „Blüten unterwegs“. Außerdem werden an zwei Abenden Menschen aus Werder ins Verhör genommen. In gemütlicher Talkshowrunde sollen sie über ihr Leben und Wirken in der Blütenmetropole sprechen. Auch Musik und Film ist Teil des KulturGaragen-Programms. Am 5. September spielt die Potsdamer Akustikband „Through Colours“. An den Sonntagen wird zum gemeinsamen Tatort-Gucken eingeladen.

Sicher findet auch Ihr das ein oder andere Kulturschmankerl. Und bei diesem Bilderbuch-Sommerwetter lässt sich der Besuch der KulturGarage gleich noch mit einer schönen Fahrradtour verbinden. (so)

Die KulturGarage findet Ihr in der Eisenbahnstraße 190 in Werder/Havel.

Das komplette Programm gibt’s unter: www.kulturgaragewerder.de.

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.