Lilis November-Rezept

Es ist wieder soweit. Lili verrät uns ihr Rezept des Monats. Der November trumpft gleich mit zwei kulinarischen Verlockungen auf:  in herzhaft-fruchtiger Melange. Als Vorspeise serviert uns Lili ihren Herbstlichen Flammkuchen einmal anders und als Hauptgericht gibt es ihr thailändisch inspiriertes Lamm-Curry. Die Zutaten sind für jeweils 4 Personen berechnet.

 

Herbstlichen Flammkuchen einmal anders

20151015_183722-1Flammkuchen aus dem Kühlregal

Frischkäse

Schinkenwürfel

2 Frühlingszwiebeln

2 Birnen

2 Feigen

1 Rolle Ziegenkäse

Zitronensaft

Flammkuchenteig auf dem Backblech ausrollen und mit dem Frischkäse bestreichen. Die Birnen schälen und die Feigen gründlich waschen. Alles in Scheiben schneiden und den Teig jeweils zur Hälfte damit belegen. Einige Tropfen Zitronensaft über alles träufeln.

Die Birnenhälfte mit Schinkenwürfeln und den geschnittenen Frühlingszwiebeln bestreuen.

Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden und auf den Feigen verteilen.

Nun alles im vorgeheizten Ofen (160 Grad Umluft) ca. 15-20 min. backen. Kurz abkühlen lassen und dann servieren.

Mit einem frischen Salat dazu schmeckt der Flammkuchen auch gut als vollwertiges und schnelles Abendbrot für 2 Personen !

 

Thailändisches Lamm Curry mit Weißkohl

20151017_180504

 

 

 

 

 

1 Stck. Lammrückenfilet ca. 150 -200 g

1 rote Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 kl. Chilischote oder 1 TL Sambal Olek

1 kl. Weißkohl ca. 500 g

1 kl. Süßkartoffel

1 kl. Zucchini

200g TK Erbsen

1 kl. Dose Kokosmilch

300 ml Gemüsebrühe

frischer Koriander

1 EL Fischsoße oder Zitronensaft

Rapsöl zum Braten

Das Lammfleisch mit Salz und Pfeffer würzen, in dünne Scheiben schneiden und im heißen Fett – am besten im Wok – ca. 3 min rings-herum anbraten.

Dann mit einer Schaumkelle rausnehmen und zur Seite stellen. Anschließend Zwiebel, Knoblauch und Chili in dem Fett braten. Nach und nach die geschälte und in Spalten geschnittene Süßkartoffel, den in feine Streifen geschnittenen Weißkohl und die Zucchini in Scheiben dazugeben und kräftig durchschmurgeln.

Mit Gemüsebrühe ablöschen. Das Fleisch wieder in den Wok geben und mit den TK Erbsen und der Kokosmilch nochmal 5 min. garen.

Mit der Fischsoße abschmecken und mit den frischen Korianderblättern servieren.

Guten Appetit !

Eure Lili

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.