Potsdam spielt mit in der Spitzenliga der Kunst. Das Barberini ist eröffnet

Munch neu
Hier haben die Klassiker der Moderne ihren farbkräftigen Auftritt: darunter Munchs „Mädchen auf der Brücke“.

Geschrieben und gelobpreist wurde genug. Jetzt ist es an der Zeit, dass sich jeder selbst ein Bild macht. Nachdem das Barberini am Samstag freien Eintritt gewährte und sich die Besucher quer über den Alten Markt schlängelten, ist heute die reguläre Eröffnung des Museums. Der „Alltag“ zieht ein: wenn man bei einem Haus dieser Superklasse überhaupt davon reden kann. Weiterlesen

Das Gesicht des Museums Barberini

FotoWestheider.2014
Die neue Barberini-Direktorin Ortrud Westheider / Foto: Barberini

In dieses Gesicht schaut man gern. Es ist offen und grübchen-verschmitzt und wirkt sofort sympathisch. Es gehört der neuen Museum-Barberini-Direktorin Ortrud Westheider, die im April 2016 nach Potsdam kommt. Die 50-jährige Westfälin soll ab 2017 die hochkarätige Kunstsammlung von Multimillionär Hasso Plattner an der Alten Fahrt sinnfällig und publikumswirksam in Szene setzen. Im Umgang mit Plattners gesammelter DDR-Kunst wird sie vielleicht wenig Erfahrung mitbringen, dafür aber steht sie den Impressionisten und der Klassischen Moderne sehr nahe. Weiterlesen