Lilis Gruß aus der Küche: ein herbstliches Dreigang-Menü

Als mich mein Mann mit seinem diesjährigen Urlaubswunschziel konfrontierte, glaubte ich, meinen Ohren nicht zu trauen. Nach Detmold sollte es gehen, so sein Begehr. Ich kenne Detmold nicht. Aber es hörte sich an wie Hintertupfingen, Jüterbog oder Würselen. Inzwischen weiß ich, dass er sich auf die Spuren der Varusschlacht begeben möchte: zum Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald. Nun denn: Morgen geht’s los. Ein straffes Programm ist „abzuarbeiten“: mit klangvollen Stationen wie Münster, Bonn, Worms und Heidelberg, die auf Detmold folgen. Am Ende erwartet uns ein Quartier in Meersburg am Bodensee, dem Ort der Erbauung von Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Ihr Fürstenhäusle ist indes gerade wegen Renovierung geschlossen. Schade. Aber es gibt anderes zu entdecken. Zum Beispiel die Badische Küche.

Doch bevor wir uns auf Brägele mit Bibeliskä einlassen, was so viel wie Bratkartoffeln mit selbstgemachtem Kräuterquark bedeutet, gibt es hier für Euch nochmal Lili „satt“: Ein Dreigang-Menü mit den Früchten des Herbstes. Ich habe es bereits kosten dürfen – und schmecke noch immer die aromatischen Kürbisspalten und köstlichen Weinpflaumen auf den Lippen. Weiterlesen