Resteverwertung deftig und lecker: Bratwurst einmal anders

grill im winter
Grillpause. Jetzt gibt es Lilis Bratwürste aus dem Ofen: begraben unter Kartoffelbrei.

Es gibt Hartgesottene, die auch im Winter grillen. Dazu gehören wir nicht. Ausnahme ist Silvester. Da ziehen wir fast jedes Jahr mit Freunden, Nachbarn und anderen Wegefährten an die Wublitzbrücke, um das alte Jahr abzubaden (nur die Männer!), die Hände am Holzfeuer zu wärmen, Glühwein zu schlürfen und eben eine Wurst aufs Rost zu legen. Vorbeiziehende Wandersleut im Dreidörfereck Grube-Töplitz-Golm bekommen natürlich auch eine „Thüringer“ ab, wenn sie sich freundlich dazu gesellen.

Dennoch bleiben oft Würstchen übrig, weil jeder etwas mitbringt – und das meist zu viel. Unsere stets kreative Küchenfee Lili – beim Silvestergrillen immer dabei – wartet heute mit einem Reste-fix-Rezeptvorschlag für nicht verbrauchte Bratwürste beim Winter-/Silvestergrillen auf, deren Verfallsdatum aber bald abläuft …

Auflauf mit Bratwurst und Schlachtekraut

(oder Bratwurst einmal anders) Weiterlesen

Lilis Rezept des Monats: Orangensalat und Karibisches Hähnchen

Orangensalat
Süße trifft auf Schärfe: in Lilis Orangensalat

„Der beste Schatz für einen Mann ist eine Frau, die kochen kann“, sagt der Volksmund. Und der muss es wissen. Lilis Mann jedenfalls weiß zu schätzen, was  ihm aus dem Küchenreich seiner Frau an Überraschungen entgegenwächst. Da geht es rund um den Globus. Wie mit dem Karibischen Hähnchen. Das tränkt sie die ganze Nacht in Rum und Limettensaft, bevor es in den Ofen kommt. Zum pikant würzigen  Fleisch im Gemüsebett reicht sie köstlichen Orangensalat, der die saftige Süße der karibischen Sonne auf die Schärfe des Pfeffers  prallen lässt. Weiterlesen

Lilis Rezept des Monats: Gefüllter Kürbis

Seit über zehn Jahren sind wir ein eingespieltes „Doppelkopf“-Team. Doch bevor die erste Karte gezückt wird und Dullen, Karlchen und Füchse über Sieg und Niederlage entscheiden, gibt es erst einmal eine handfeste Grundlage. Jeder aus unserer fünfköpfigen Mannschaft ist mal Gastgeber und verwöhnt die Mitspieler vor Auftakt der Partie durch Leckereien aus Topf und Pfanne. Alle geben sich Mühe, alle trumpfen auf. Und doch gibt es eine ungeschlagene Meisterin im Küchenglück: unsere Lili. Sie hat das sichere Händchen und die Fantasie, um auch noch aus den letzten Kühlschrank-Resten ein Gourmetereignis herauszuschlagen. Sie kocht nicht nach fertigen Rezepten à la chefkoch.de, sondern nach innerer Eingebung – und ist damit immer auf der Gewinnerseite. Weiterlesen

Tarte de Limão. Spritzig, süß, lecker!

IMG_3345kl

 

Ob Schokolade, Kuchen oder Dessert − ich probiere mich gern durch die süße Vielfalt. Umso mehr freute ich mich über die Beigaben zu meinem diesjährigen Geburtstagsbuffet. Die Krönung war ohne Zweifel die Tarte de Limão, die portugiesische Zitronentarte, von meiner Freundin Franzi. Im „Zeit“- Magazin ist sie auf das Rezept aufmerksam geworden. Mich brachte bereits die erste Gabelspitze zum Schwelgen. Also ließ ich mir das Rezept geben und nutzte die nächste Gelegenheit, die Tarte selbst einmal zu backen. Was gibt es für einen schöneren Anlass, als eine Hochzeit?! Ich gebe zu, gegen die Hochzeitstorte kam sie nicht an und auch sonst hatte sie auf dem Buffet starke Konkurrenten. Aber sie gehört definitiv geteilt. Weiterlesen

Der Rote-Bete-Möhren-Salat als Krönung

Sommersfest
Genussvolles Schwelgen am Havelufer Foto: Kinne

Es gibt duftige Sommerkleider, ausladende Hüte – und herrliche Köstlichkeiten. Wenn die sportbewegten Frauen um Trainerin Sybille Kinne sich zu ihrem traditionellen Sommerfest vor dem Kleinen Schlösschen im Babelsberger Park treffen, ist genussvolles Schwelgen angesagt. Jeder bringt eine feine kleine Leckerei aus seinem Küchenstudio mit und breitet sie am Ufer des Tiefen Sees auf großer Decke aus. In diesem Jahr wurde der Rote-Bete-Möhren-Salat zum unangefochtenen Favoriten gekürt. Bereits zum zweiten Mal! Kein Blättchen, kein Spältchen in der großen Schüssel blieben übrig. Allein es folgte der Ruf nach dem Rezept! Weiterlesen