Unser Rezept für kalte Tage: Ossobuco zum Durchwärmen

IMG-20161129-WA0000Mit unserem Novemberrezept schauen wir uns in der Küche Italiens um. Wir servieren einen traditionellen norditalienischen Schmortopf, so richtig zum Durchwärmen an nasskalten Tagen. Der klangvolle Name Ossobuco heißt wörtlich übersetzt so viel wie Loch im Knochen und ist vielleicht mit unserem Markknochen zu vergleichen.
Die von unserer Köchin Lili verwendeten Kalbshaxenscheiben sollte man vorher beim Fleischer bestellen.

 

Ossobuco mit Gremolata

Zutaten für 4 Personen

4 Kalbshaxenscheiben
ca. 300 g Zwiebeln
1 Bund Möhren
3 Knoblauchzehen
ca. 200 g Schalotten
1 große Dose geschälte Tomaten (800 g)
ca. 300 ml Kalbsfonds
ca. 200 ml Sherry oder Wermut
2 Lorbeerblätter
1 Bio Zitrone
1 Bund glatte Petersilie
ca. 8 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer
Zwiebeln und Schalotten pellen und in Spalten schneiden. Möhren und Sellerie putzen und ebenfalls in mundgerechte Scheiben  schneiden.
2 Knoblauchzehen andrücken.
Fleischstücke am Rand leicht einschneiden, damit sie sich beim Garen nicht verziehen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen. Den Saft auffangen und die
Tomaten grob zerschneiden.
3-4 EL Öl in einem Bräter erhitzen, die Fleischstücke ca. 2 Minuten
rundherum scharf anbraten und dann herausnehmen. Das restliche Öl im Bräter erhitzen, Zwiebeln darin ca. 2 Minuten anbraten, Möhren, Sellerie und Knoblauch dazugeben und weitere 3-4 Minuten braten. Mit Sherry ablöschen und stark einkochen lassen.
Fleisch, Tomaten und -saft und den Fond zugeben und zugedeckt im
vorgeheizten Ofen bei ca. 150 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) ca. 1,5 h garen. Dabei die Fleischstücke einmal wenden. Zum Schluss die Schalotten und den Lorbeer zugeben und offen weitere 30 Minuten garen.

Für die Gremolata die Zitronenschale fein abreiben. Die Petersilienblätter abzupfen und fein schneiden. Restlichen Knoblauch fein hacken. Zitronenschale, Petersilie und Knoblauch mischen.
Die Kalbshaxen aus dem Ofen nehmen, mit der Gremolata bestreuen und mit der Gemüsesoße servieren.
Dazu passt ein herzhaftes Risotto.
Guten Appetit !
Eure Lili

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.