1. Vinosage der Galerie Sperl

Max Grimms Charakterköpfe
Max Grimms Charakterköpfe
leaving fishing behind
Coosemans „leaving fishing behind“

 

 

„Wo Kunst & Wein sich treffen“, kann es eigentlich nur heiter werden. Die 1. VINOSAGE der Galerie Sperl verspricht in seinem Dreiklang aus burlesker Malerei, perlendem Wein und spritziger Musik ungetrübte Sommerlaunigkeit. Das stets munter aufgelegte Galeristenpaar Uschi und Rainer Sperl öffnet seine Türen, um einen Steinwurf vom Stadtschloss entfernt in bunter Wildheit aufzutrumpfen.

Die weißen Galeriewände sind überzogen mit junger Kunst von zwei Fantasiebarden: Lezzueck A. Cooseman aus Guatemala besticht durch seine fabulierende Naivität und sinnhaft-poetische Verzauberung. Die mit Federwölkchen, Booten und Blätterwerk überzogenen Leinwände zeigen Metamorphosen von Mensch und Natur.

Der Feingeist Max Grimm ist mit seinen 28 Jahren eine feste Größe in der Magdeburger Kunstszene. Und auch anderswo schätzt ihn das Publikum aufgrund seines eigenwilligen Malstils. In seinen farbsatten Bildern tummeln sich ebenfalls Menschen oder Tiere und es ertönt zudem ein Kanon geometrischer Formenklänge. Beide Künstler tragen unverwechselbare Handschriften – und treten doch in ein harmonisches Zusammenspiel.

In dieses Spiel mischen sich am Samstag nun auch die Musiker von „twenty P off“ und „mueller-mueckenheimer“. Und „In VINO“, Potsdams angesagte Weinhandlung, entkorkt zudem seine süffisanten Charakterköpfe.

Die Mückenheimer
Die Mückenheimer

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, den 8. August, ab 18 Uhr im Erdgeschoss der Fachhochschule Potsdam, Nähe Stadtschloss/Landtag, Friedrich-Ebert-Straße 4.

Weiteres unter www.sperlgalerie.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.