Tiefschwarze „Unschuld“

 

Die Grimme-Preisträgerin Nina Kunzendorf gibt den Figuren in der tiefschwarzen Komödie „Unschuld“ von Jonathan Franzen ihre charismatische Stimme. Es geht um jugendlichen Idealismus, maßlose Treue und Familienverstrickungen. Foto: Literaturbüro/promo

Vielleicht liest sie aus dem Kapitel über den Mord. Das würde passen. Schließlich kennen wir Nina Kunzendorf noch bestens als Tatort-Kommissarin Conny Mey. Ihre langen Beine mit wippendem Colt an aufreizenden Hüften machten jede ihrer Ermittlung zum Hingucker. Nach Potsdam kommt sie unbewaffnet. Einzige Verstärkung: Jonathan Franzens „Unschuld“. Aus diesem 800-seitigen Sprachgiganten wird sie Sonnabend lesen. Weiterlesen

KulturGarage in Werder

Clarissa Scheve und Julia Zimmermann erzählen die Geschichte von zwei Kindern, die den Grusel-Faktor von Werder an der Havel untersuchen. Foto: KulturGarage Werder
Clarissa Scheve und Julia Zimmermann sind dem Grusel-Faktor von Werder auf der Spur.
Foto: KulturGarage Werder

Werkzeug, Bretter, Ski, Flaschen, Fahrräder … in der Garage meiner Eltern gibt es alles, nur kein Platz. Vor zehn Jahren haben mein Bruder und ich dort noch unsere Geburtstagspartys gefeiert. Dann wurde mal alles in die Regale gestopft und ordentlich durchgefegt. Aber seit wir aus dem Garagen-Feier-Alter raus sind, passiert auch das nicht mehr. Ein Auto hat hier das letzte Mal vor 20 Jahren gestanden. Und trotzdem mag ich unsere Garage, weil man allerhand (wieder-)entdecken kann. Auch für meine Do-It-Yourself-Projekte findet sich hier immer noch das passende Brett oder die fehlende Schraube.

Dass Garagen nicht nur zum Zumüllen geeignet sind, beweist die KulturGarage Werder von Gabriele und Julia Zimmermann. Hier kitzelt nicht der Staub in der Nase, sondern wird vom 24. August bis 20. September 2015 Kultur gemacht. Weiterlesen