„Nathan“-Spendenaktion erfolgreich

Nathan der Weise kommt im Oktober in die Französische Kirche.
Nathan der Weise kommt im Oktober in die Französische Kirche.

Die Spenden-Aktion für das Theaterstück „Nathan der Weise“ , für die wir am Wochenende auch auf unserem Kultursegler-Blog geworben haben, war erfolgreich! Insgesamt kamen aus der Bürgerschaft mehr als 29 000 Euro durch 112 Einzelspenden zusammen. Zudem förderten die Landeshauptstadt Potsdam und das Land Brandenburg das Projekt. Damit steht der Inszenierung des Theaterstücks „Nathan der Weise“ zum 330. Jahrestag des Edikts von Potsdam nichts mehr im Wege. Es ist das erste Mal, dass ein Theaterstück in Potsdam anteilig über Crowdfunding finanziert wird.

„Wir wollten das Projekt unbedingt realisieren, weil es wunderbar zu Potsdam passt. Und wir sind sehr froh, dass sich so viele Unterstützer gefunden haben“, sagte Andreas Hueck,  Künstlerischer Leiter des  Poetenpacks, das Lessings „Nathan“ auf die Bühne bringen wird.
Die Inszenierung möchte sich einmischen und mit den Zuschauern nach Antworten suchen auf die großen Fragen, die uns angesichts von Krieg und Flüchtlingsströmen bedrängen: Wie sieht es mit meiner eigenen Toleranz gegenüber Andersgläubigen aus? Wie komme ich mit Menschen anderer Kulturkreise in meiner Nachbarschaft aus? Lessings Theaterstück „Nathan der Weise” steht mit der berühmten Ringparabel für die Kraft der Aufklärung.

Die Premiere ist am 29. Oktober 2015, dem 330. Jahrestag des historischen „Edikts von Potsdam“, in der Französischen Kirche. Die weiteren neun Aufführungen finden ebenfalls in der einst für hugenottische Flüchtlinge errichteten Kirche statt. Davon sind zwei Vorstellungen speziell für Schüler geplant, die durch theaterpädagogische Workshops begleitet werden.

 

Karten zu den Vorstellungen können ab sofort  über die Homepage www.theater-poetenpack.de online  erworben werden.

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.