Tarte de Limão. Spritzig, süß, lecker!

IMG_3345kl

 

Ob Schokolade, Kuchen oder Dessert − ich probiere mich gern durch die süße Vielfalt. Umso mehr freute ich mich über die Beigaben zu meinem diesjährigen Geburtstagsbuffet. Die Krönung war ohne Zweifel die Tarte de Limão, die portugiesische Zitronentarte, von meiner Freundin Franzi. Im „Zeit“- Magazin ist sie auf das Rezept aufmerksam geworden. Mich brachte bereits die erste Gabelspitze zum Schwelgen. Also ließ ich mir das Rezept geben und nutzte die nächste Gelegenheit, die Tarte selbst einmal zu backen. Was gibt es für einen schöneren Anlass, als eine Hochzeit?! Ich gebe zu, gegen die Hochzeitstorte kam sie nicht an und auch sonst hatte sie auf dem Buffet starke Konkurrenten. Aber sie gehört definitiv geteilt.

Also, wenn auch Ihr diesen Hochgenuss testen möchtet, hier das Rezept zum Nachbacken:

2 Eier (getrennt)

100g + 1 EL Zucker

100g Butter

180g Mehl, 1 TL Backpulver

2 Biozitronen

1 Dose (ca. 400g) gezuckerte Kondensmilch

1 Prise Salz

Eigelb, Butter, Zucker, Mehl mit Backpulver, Salz und Abrieb einer Zitrone zu einem Teig verkneten und 30 min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen, Tarte- oder Springform gut fetten oder Backpapier verwenden. Teig in die Form geben und an den Rändern andrücken, 20 min. backen.

Kondensmilch, Saft der zwei Zitronen und Abrieb einer Zitrone vermischen und auf den gebackenen Tarteboden geben.

Die zwei Eiweiß mit 1 EL Zucker steif schlagen und auf der Zitronencreme verteilen.

Die Tarte 20 min. bei 180 Grad backen und danach noch 10 min. im Ofen ruhen lassen.

Am besten gekühlt genießen. (so)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.