Orientalischer Küchengruß von Lili: „Bratespargel“

IMG-20160604-WA0002
Bratespargel à la Lili

Noch zehn Tage und dann ist es wieder mal vorbei: Spargel adé. Wie immer endet die Saison am Johannistag und der ist am 24. Juni. Warum das so ist? Vom 24. Juni bis zum ersten Frost sind es mindestens 100 Tage. Diese Zeit braucht der Spargel, um genügend Kraft für das nächste Jahr zu sammeln. So sagt es die Bauernregel und an die wird sich (zumeist) gehalten.

Bevor aber das Spargelkraut zartgrün in die Höhe schießt, gibt es noch ein Rezept mit den weißen Stangen. Dieses Mal gebraten!

Es wird ein bisschen orientalisch mit Feigen und Backpflaumen … Geht aber auch ohne – nur mit Tomaten. Auch gut! 
 
Schweinefilet mit gebratenem Spargel
Zutaten für 4 Personen
2 Schweinefilets
ca. 500 g Spargel
ca. 500 g bunte Snacktomaten
3 Frühlingszwiebeln
1 Hand voll Backpflaumen
5 getrocknete Feigen
ca. 100 – 200 ml Gemüsebrühe zum Ablöschen
Öl oder Butterschmalz zum Braten
Knoblauch, Ingwer je nach Geschmack (kann man auch weglassen)
Salz und Pfeffer
Fleisch waschen, trockentupfen; erst in Scheiben, dann in feine Streifen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch und Ingwer fein hacken, unter das Fleisch mischen und alles im Kühlschrank gut durchziehen lassen.
Kann man durchaus auch am Abend vorher vorbereiten!
Spargel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten und Frühlingszwiebeln waschen. Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden.
Die Filetstreifen in einer großen Pfanne in heißem Fett kurz von allen Seiten anbraten. Das Weiße von den Zwiebeln dazugeben.
Wenn alles gut durchgeschmuggelt ist, die Fleisch-/Zwiebelmischung mit einer Schaumkelle rausnehmen und beiseite stellen. Nun die Spargelstücke in dem Bratenfett leicht bräunen. Die kleinen Tomaten im Ganzen dazugeben und alles gut durchschmurgeln lassen. Inzwischen die Backpflaumen und Feigen, die für die süßlich-orientalische Note sorgen,  fein schneiden und ebenfalls dazugeben; mit Gemüsebrühe ablöschen.
Zum Schluss die Fleisch-/Zwiebelmischung gut mit dem Gemüse vermischen und noch max. 10 min. (bis der Spargel bissfest ist!) bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken und mit dem Grün der Frühlingszwiebeln garnieren.
Dazu schmecken Reis, Salzkartoffeln oder auch einfach nur frisches Baguette.
Guten Appetit !
Eure Lili

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.