Lilis Rezept in der Maienzeit: Spargel „Altmärker Art“ mit Salbeibutter

IMG-20160506-WA0000
Spargel „Altmärker Art“  – in der Auflaufform zubereitet.
Es muss nicht immer das Schnitzel sein. Der Spargel kennt viele Begleiter. In diesem Rezept ist es das Ei, in das er saftig eingebettet wird: und zwar zubereitet nach einem alten Familienrezept. Lili hat es von ihrer Schwiegermutter übernommen, schon oft nachgekocht und jetzt für uns aufgeschrieben:

Spargel „Altmärker Art“ mit Salbeibutter

Zutaten für 4 Personen
2 kg weißer Spargel
8 – 10 Eier
ca. 100 ml. Milch
1 Pck. Schinkenwürfel
ca. 200 g Butter
1 Pck. Salbeiblätter
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Spargel schälen und in reichlich Wasser mit Salz, ca. 1 TL Zucker und einem Stich Butter ca. 10-15 min – je nach Dicke des Spargels – kochen.
Inzwischen eine entsprechende Auflaufform mit Butter einreiben. Den gegarten Spargel mit einer Schaumkelle in die gebutterte Auflaufform heben und mit der mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzten Eier-/Milchmischung übergießen.
Im auf ca. 180°C vorgeheizten Bachofen ca. 20 min. überbacken bis die Eiermischung fest ist.
In einer separaten Pfanne die Salbeiblätter in ausgelassener Butter anbrutzeln.
Den Spargel mit Schinkenwürfeln, Salzkartoffeln und Salbeibutter servieren.
Guten Appetit !
Eure Lili

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.